Aktuelle Sonderausstellung:

"Im Krieg ist alles anders"

Kriegsproduktion und Kriegsrealität mit Frontfotografien von Walter Kleinfeldt

 

Hunger, Rationierung, Zwangsarbeit, Kriegszerstörungen und Reparationen. Das bringt Krieg mit sich. Aber auch für die heimische Wirtschaft verändert sich alles in Kriegszeiten: Alle Ressourcen fließen in den Kampf - menschliche und auch finanzielle.

 

Der 16jährige Soldat Walter Kleinfeldt fotografierte den Ersten Weltkrieg an der Westfront. Ungeschminkt, nüchtern, ohne Propagandainteressen, eher journalistisch. Sie stellen in dieser Ausstellung die Kriegsrealität an der Front der Kriegsrealität in der Heimat gegenüber.

Sonderausstellungen im

Uhrenindustriemuseum 1997 - 2015