Industriegeschichte erleben!

Erleben Sie die vergangene Technik als Fabrikarbeiter/in!

Transmissionen werden zum Laufen gebracht, Zahnräder gefräst und Zeiger gestanzt. Dazu gibt es Geschichten, wie es früher zugegangen ist.

Auf Wunsch werden Sie auf Ihrem Rundgang begleitet.

Oder lesen Sie in Ruhe selbst die Texte der Informationstafeln, auf denen sozialgeschichtliche Hintergründe dargestellt sind, blättern Sie in den Fotoalben und amüsieren Sie sich über die darin eingestreuten Fabrik-Anekdoten.

 

Eintrittspreise

Erwachsene: 3,- €, Ermäßigte: 2,- €, Schulklassen: 1,- € (pro Schüler)

Geburtstagskind (mit Ausweis): Eintritt frei

10er-Karte (ohne Führung): 20,- €

Führung außerhalb Öffnungszeit: zzgl. 15,- € pro Gruppe

Führungen engl./franz.: zzgl. 15,- € pro Gruppe

Kindergeburtstagsfeier: zzgl. 15,- €

Dienstag bis Sonntag 10.00 -12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr

 ——————————— Zum Arbeitsbeginn bitte Stempeln ———————————

 

 

Am Sonntag, den 03. September, führt um 11:00 Uhr Dr. Ralf Ketterer durch die Ausstellung "Hidden Champions" im Uhrenindustriemuseum.

Der Industriehistoriker und Ausstellungsmacher wird konkret vorführen, wie Firmen aus Villingen-Schwenningen mit welchen Produkten weltweit erfolgreich sind. Eindrücklich treten dabei die "Hidden Champions" der aktuellen Industrie-produktion aus ihrer "Verborgenheit" heraus: In jedem Hotelzimmer, in jeder Handlotion, in jedem Dieselmotor steckt ein Stück Villingen-Schwenningen!

Der Eintritt beträgt inklusive Führungsgebühr 5,00 €, ermäßigt 3,00 €.

 

Weitere Termine sind:

 

17.09.

Vorschau:

 

Ab Fr, 06.10.2017: "Im Krieg ist alles anders". Kriegsproduktion und Leben im Krieg  - mit Fotos von Walter Kleinfeldt. Fortsetzung der Sonderausstellung (bis Ende 2018).

 

So, 08.10.2017, 17 Uhr: "Die Liebe ist ....ja was eigentlich?" Literarischer Blick auf 1200 Jahre Liebeslyrik (die "Vollversion"). Mit Jörg Wenzler (Rezitation) und Kiki Kohring (Marimba).

 

So, 15.10.2017, 11 Uhr: "Kriegserinnerungen des unbekannten Soldaten": "Der Tod von Beaumont" - Literatur zur Bewältigung eines gestohlenen Lebens: Vom (Wider-)Streben des Schwenninger Schulmeisters Ernst Hermann Schäfer. Vortrag des Historikers Michael J.H. Zimmermann.

 

So, 29.10.2017, 11 Uhr: "Warum, sagt, löschen die Tränen der Mütter, / Der Liebenden, nicht / die uralten Feuer des Hasses": Der Schwenninger Schriftsteller Helmut Maria Soik. Vortrag des Historikers Michael J.H. Zimmermann.

 

So, 12.11.2017, 11 Uhr: "Leben und leben lassen": Schleppsacks Kriegstagebuch - Herbert Schlenker: von der nur unvollständigen Selbstverwandlung des Menschen zum Soldaten. Vortrag des Historikers Michael J.H. Zimmermann.

 

So, 26.11.2017, 11 Uhr: "Nie wieder Krieg!" Der Krieg in der Kunst - Zeitgenossen und Jahrgänger, Künstler und Mahner. Die Bilderwelt des Hans Mrosczinski .... und die Denkmale Felix Schlenkers. Vortrag der Historiker Ingeborg Kottmann und Michael J.H. Zimmermann.

Es ist soweit!

Man kann unseren Wecker wieder bestellen!

 

Am besten persönlich im Museum oder per Email unter UIM@villingen-schwenningen.de.

 

Er kostet jetzt 49,00 Euro.

Förderkreis lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V.

Das Uhrenindustriemuseum ist ein eingetragener Verein und wird von der Stadt Villingen-Schwenningen, dem Schwarzwald-Baar-Kreis und dem Förderkreis lebendiges Uhrenindustriemuseum e.V. finanziell getragen. Freiwillige, ehrenamtliche Helfer des Förderkreises restaurierten alte Maschinen und sorgen für die Produktion eines Museumsweckers auf alten Produktionsanlagen.

 

Durch eine Mitgliedschaft im Förderkreis tragen Sie dazu bei, dieses einzigartige Museum und die Erinnerung an alte Produktionstechniken der Uhrenindustrie lebendig zu halten.

 

Für 20€ im Jahr können Sie Mitglied im Förderkreis lebendiges Uhrenindustriemuseum werden. Bitte senden Sie dazu die Beitrittserklärung ausgefüllt an die Geschäftsstelle zurück.

 

Beitrittserklärung als PDF download

Freiwillige Helfer für das

Uhrenindustriemuseum gesucht

 

Gesucht werden Spezialistinnen & Spezialisten  aus der Uhrenbranche und Fachleute aus der metallverarbeitenden Industrie. Genauso willkommen sind Männer und Frauen jeden Alters, die sich einfach nur für die Industriegeschichte unserer Region interessieren. Die freiwilligen Helfer und Helferinnen treffen sich jeden Dienstagmorgen ab 10.00 Uhr im Museum in der Bürkstraße 39 in VS-Schwenningen. Informationen unter

UIM@villingen-schwenningen.de

Unser kleiner aber exklusiver Shop für Uhrenfreunde.

Bestellung bitte per Mail :UIM@villingen-schwenningen.de

Uhren

Der Museumswecker wird im Museum auf historischen Maschinen hergestellt. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter ermöglichen durch ihre Arbeit im Museum die Produktion einer Kleinserie eines Weckers aus den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts, der so bis etwa 1970 in Schwenningen hergestellt wurde. Das Weckerwerk ist rein mechanisch mit Handaufzug und besteht aus 150 Einzelteilen. Der Wecker ist ca. 14 cm hoch und hat einen Durchmesser von 9,5 cm. Er kostet € 49,-  Bestellungen über das Museum.

Der Spionagewecker besteht aus einem konventionellen Weckerwerk, das im Auftrag der Bundeswehr für eine ganz spezielle Aufgabe umgerüstet wurde. Im Verteidigungsfall sollten über Feindesland Propagandaschriften abgeworfen werden. Der Transport sollte mittels Gasballon erfolgen. Das Weckerwerk hängt dazu am Ballon, das Flugblätterpaket ist am Wecker befestigt. Sobald die berechnete und eingestellte  Flugzeit erreicht ist, veranlasst der Wecker das Ausklinken des Pakets, die Flugblätter fallen zu Boden, der Ballon mit dem Weckerwerk entschwebt in den Himmel. Dieser Wecker wurde in den 1960er Jahren von der Firma Gebrüder Hauser in Weigheim bei Villingen-Schwenningen unter dem Tarnnamen „Brieftaubenuhr“ hergestellt.  Er ist ca. 11,5 cm hoch und hat einen Durchmesser von 9,5 cm. Er kostet € 20,-. Nur noch eine begrenzte Anzahl verfügbar!

Die Skelett-Uhr hat ihren Namen vom Aufbau. Die vom Feder-Rad übertragene Kraft der Feder treibt ein Ritzel auf der Minutenradwelle. Das Minutenrad dreht den längeren Minutenzeiger einmal in der Stunde. Der Sekundenzeiger wird durch das zwischengelagerte Sekundenrad angetrieben. Den geregelten Ablauf des Werkes besorgt im oberen Teil der Uhr das präzise Zusammenspiel von Anker-Rad und Anker, auch als Hemmung bekannt, sowie der eigentlichen Unruh als Gangregler. Gesamthöhe 16 cm.  Jede Uhr wird von Hand gefertigt und kostet € 95,-. Bestellung über das Museum

My first Clock ist ein kinderleicht zu montierender Uhren-Bausatz für Kinder (und Erwachsene) aus 31Teilen. Die Uhr besteht aus einem transparenten Uhrengehäuse, farbigen Zahnrädern, Zeigern, Glocke, Pendel und Feder-Gehäuse. Die Laufgeschwindigkeit kann durch das Pendel reguliert werden. Anschauliche Bauanleitung. Gesamthöhe ca. 22 cm. Preis € 19,90

 

Die Kuckucksuhr "farbig Hirsch – 305 F HK“ aus Schwenningen hat ein echt handgeschnitztes und handbemaltes Holzschild.  Sie ist ausgestattet mit einem mechanischen 1-Tag-Rechenschlagwerk, Kettenzug und zwei Gewichten in Tannenzapfenform, halb- und vollstündigem Kuckucksruf mit Tonfederschlag und Nachtabschaltung.

Die Höhe der Uhr beträgt ca. 33 cm, Breite ca. 23 cm, Tiefe ca. 20 cm. € 95,00.

Die Kuckucksuhr  „Tanne / Brunnen – 20 SH TBK“ aus Schwenningen hat ein kieferfarbenes, echt handgeschnitztes Holzschild. Sie ist ausgestattet mit einem mechanischen 1-Tag-Rechenschlagwerk, Kettenzug und zwei Gewichten in Tannenzapfenform, halb- und vollstündigem Kuckucksruf mit Tonfederschlag und Nachtabschaltung. Die Höhe der Uhr beträgt ca. 21 cm, Breite ca. 16,5 cm, Tiefe ca. 17 cm. Preis: € 96,90.

 

Die Kuckucksuhr  „Rotkäppchen – 28 SH“ aus Schwenningen hat ein echt handgeschnitztes und handbemaltes Holzschild. Sie ist ausgestattet mit einem mechanischen 1-Tag-Rechenschlagwerk, Kettenzug und zwei Gewichten in Tannenzapfenform, halb- und vollstündigem Kuckucksruf mit Tonfederschlag und Nachtabschaltung. Die Höhe der Uhr beträgt ca. 27 cm, Breite ca. 26 cm, Tiefe ca.19 cm. Preis: € 129,-

 

«

Bücher vom / über das Uhrenindustriemuseum

 

Uhrenindustriemuseum Villingen-Schwenningen. Katalog. 0,50 €

 

Zeit ist Geld. Kontrolluhren aus dem Schwarzwald. Katalog zur Sonderausstellung 2005. 10,- €.

 

Einfach geschickter. Frauen und Industrie. Katalog zur Sonderausstellung 2012. 10,- €.

 

Annemarie Walz: Lebendig und innovativ - 25 Jahre Förderverein" für 10,- €.

 

Bücher über Uhren und Uhrmacherei:

 

Helmut Kahlert: 300 Jahre Schwarzwälder Uhrenindustrie. (2. Auflage 2007). 29,- €.

 

Herbert Jüttemann: Die Schwarzwalduhr. (4. Auflage 2000). 19,90 €.

 

Herbert Jüttemann: Schwarzwälder Flötenuhren. 29,95 €.

 

Herbert Jüttemann: Figurenuhren aus dem Schwarzwald. 29,95 €.

 

Hans-Heinrich Schmid: Lexikon der Deutschen Uhrenindustrie 1850 – 1980. 2 Bände. 98,- €.

 

Robert W. Latzel: Die Entwicklung der Taschenuhr für jedermann in Deutschland. 29,- €.

 

Jonathan Betts: Harrison. Eine Uhr zur Bestimmung des Längengrades. 18,- €.

 

Julius Hanke: Die Uhrmacherlehre. Reprint. 19,95 €.

 

Klaus Menny: Die Uhr und ihre Funktionen. Für Sammler und Liebhaber. 14,99

 

Wilhelm Schulz: Der Uhrmacher am Werktisch. Hand- und Nachschlagebuch für den Taschen- und Armbanduhren-Reparateur. Reprint. 24,99

 

Helmut Mann: Porträt einer Taschenuhr. Kleine Uhrenkunde für den Liebhaber. 14,95 €

Bücher über Villingen-Schwenningen und den Schwarzwald:

 

 

Reinhard Strobel: Elf Uhr mittags. Ich erinnere mich…. 6,50 €.

 

Richard Bürk: Die Schwenninger Uhrmacher bis um´s Jahr 1929. Herausgegeben von Manfred Reinartz. 2,50 €.

 

Annemarie Conradt-Mach: Ihr seid nicht mehr Fremde. 100 Jahre Kirchengemeinde

St. Franziskus Villingen-Schwenningen 1893-1993. 5,00 €.

 

Karin Blessing: 111 Schätze der Natur im Schwarzwald, die man gesehen haben muss.

Das Original. 14,95 €.

 

Annemarie Conradt-Mach: Arbeit und Brot. Die Geschichte der Industriearbeiter in

Villingen und Schwenningen von 1918 bis 1933. 7,60 €

 

Günther Baumann: Bei uns daheim. Unterwegs im Quellenland Schwarzwald-Baar-Kreis. 11,90 €

 

F. L. Neher: Johannes Bürk. 100 Jahre Württembergische Uhrenfabrik

Bürk Söhne Schwenningen am Neckar 1855 – 1955. 25,00 €

 

Ingeborg Kottmann: Schwenningen. Bewegte Zeiten – die 50er Jahre. 16,00 €

 

Ute Schulze: Villingen. Bewegte Zeiten – die 50er Jahre. 16,00 €.

 

Stadtjubiläum. Schwenningen 2007. 100 Jahre Stadtrecht. Katalog zur Sonderausstellung. 4,00 €.

 

Wolfgang Steidle: Vom Marktplatz bis zum Feuerwehrbach. Siedlungsgeschichte, Häuser, Menschen und Gewerbe der

Unteren (Inneren) Dauchinger Straße, ehemals `Außen im Dorf´ vom 30jährigen Krieg bis zur Gegenwart. 35,00 €.

 

Geschichts- und Naturlehrpfad Villingen-Schwenningen. Wege und Stationen.

 

Siegfried Heinzmann: Marias kleines Glück. Eine Schwarzwälder Dorfgeschichte in den

letzten Kriegsjahren 1944/45.   9,90 €.

 

Normann Sikeler / Eberhard Härle: Der Schwenninger Stadtwald. 14,80 €.

 

BAG Villingen-Schwenningen (Hg.): Sanierungsprojekt „Ob dem Brückle“. 2,50 €.

 

Anfred Frust / Silvia Hut / Peter Sandbiller: Not macht erfinderisch. Ein Jahrtausend Arbeit im Schwarzwald. Ein Ausflugsführer. 19,90 €.

 

Gerrit-Richard Ranft: Schwarzwald umsonst. Mit Kindern unterwegs. 111 kostenlose Ausflugsziele. 14,90 €.

 

Postkarten

Aussgesuchte Links

Kontakt & Impressum

Uhrenindustriemuseum

Bürkstraße 39

78054 VS-Schwenningen

Tel.:0 77 20/3 80 44   Fax.:0 77 20/99 29 25

UIM@villingen-schwenningen.de

 

Spendenkonto vom Trägerverein:

Sparkasse Schwarzwald Baar

IBAN DE12694500650150958571

BIC SOLADES1VSS

UST Nr. 22060/18373

 

 

Unsere Internet-Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte für den Inhalt und die Gestaltung stehen allein dem Uhrenindustriemuseum zu. Das vollständige oder teilweise Reproduzieren, Verbreiten, Übermitteln (elektronisch oder auf andere Weise), Modifizieren oder Benutzen unserer Internet-Seiten für öffentliche oder kommerzielle Zwecke ist ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung untersagt. Natürlich freuen wir uns über Link-Verweise auf unsere Seiten und bitten insoweit um eine Information.

 

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Grafik: www.abgrafik.de

Eintrittspreise

Erwachsene: 3,- €, Ermäßigte: 2,- €, Schulklassen: 1,- € (pro Schüler)

Geburtstagskind (mit Ausweis): Eintritt frei

10er-Karte (ohne Führung): 20,- €

Führung außerhalb Öffnungszeit: zzgl. 15,- € pro Gruppe

Führungen engl./franz.: zzgl. 15,- € pro Gruppe

Kindergeburtstagsfeier: zzgl. 15,- €